DER FAHRSTUHL

Bizarres Treffen in einem Hochhaus Fahrstuhl.

5
(3)
Veröffentlicht am 30. Mai 2021

Wieder einmal hatte ich einen stressigen Arbeitstag und freute mich deshalb auf ein langes, ausgiebiges Schaumbad. Schon in Gedanken versunken wartete ich auf den Fahrstuhl in meinem Haus und stieg ein, ohne wirklich den netten Nachbarn zu bemerken, der auch wieder als einer der Letzten am Abend nach Hause kam. Langsam setzte sich der Fahrstuhl nach oben in Bewegung, doch schon nach kurzer Zeit, blieb er stecken.

Mir kam das in dem Moment wie in einem schlechten Horrorfilm vor und ich sah meinen entspannten Abend in der Badewanne schon in weite Ferne rücken. Plötzlich fing der nette Nachbar an zu lächeln. Erst jetzt fiel mir so richtig auf, wie gut er doch aussah. Durch den ganzen Bürostress bei Thalia hab ich ihn vorher nicht richtig wahrgenommen. Ich bin Buchhändlerin und arbeite sehr viel, kaum Zeit für andere Freuden.

Mit seinen dunklen, kurzen Haaren, den braunen Augen und dem durch trainierten Körper entsprach er meinem Beuteschema. Unsicher fragte er mich, was wir denn nun mit dem angebrochenen Abend in einem feststeckenden Fahrstuhl machen würden. Als ich ihn verführerisch anschaute, kam er langsam auf mich zu, streichelte zärtlich mein Gesicht und wir begannen uns leidenschaftlich zu küssen. Nebenbei rissen wir uns die Kleidung vom Körper.

Als ich seine Hose öffnete sprang mir sein harter Schwanz schon entgegen. So eine Gelegenheit hab ich bisher noch nie ausgelassen und sofort begann ich seine Eier zu massieren, während meine Zunge seine Eichel umspielte. Doch schon nach kurzer Zeit stieß er mir seinen Schwanz in den Mund schob meinen Kopf vor und zurück.

Währenddessen saugte ich an seinem harten und wirklich fetten Schwanz, der in meinem Mund immer größer und dicker wurde. Meine Zunge umspielte ihn zusätzlich ständig weiter. Er begann zu stöhnen und ich saugte stärker. Dann konnte er es nicht mehr zurückhalten und spritzte sein Sperma in meinen Mund. Es schmeckte angenehm süß. Er ließ sich kurz gegen die Fahrstuhltür fallen, doch als ich langsam meinem BH öffnete und meine prallen, festen Brüste offenbarte sowie verführerisch meinen Slip auszog konnte ich sehen, wie sein Schwanz wieder anschwoll.

Seine Gier war wieder geweckt. Er griff nach meinen Titten und massierte sie. Zusätzlich saugte er sanft aber fordernd an meinen Nippeln, wodurch sie immer härter wurden. Meine Muschi wurde so feucht, das sie schon zu tropfen anfing. Du wohnst noch nicht sehr lange Zeit im Haus, du bist Diana aus der 13`ten Etage? Stimmt, ich bin aus Essen hier her, der Arbeit wegen. Er bemerkte meinen strammen Body, die Muskeln welche ich mir im Studio an trainiert hatte, er fragt nach meinen Neigungen in Punkto Sex. Ich sagte ihm das ich davon träume beim Sex bizarre Praktiken zu bevorzugen. Sex mit Poppers, und meine Gier dabei mal Stranguliert zu werden.

Er drückte mich gegen die Wand und seine Hände wanderten zu meinem Loch. Seine Finger drangen in mich ein und seine Zunge massierte meinen Kitzler. Ich stöhnte und krallte mich an seinen Oberkörper. Er wurde immer Leidenschaftlicher und ich griff zu meiner Handtasche, holte ein kleines Fläschchen Rush Popper hervor und ein Taschentuch. Er nahm es an und träufelte ein paar Tropfen auf das Taschentuch, ich zog noch den Lederriemen meiner Tasche aus den Oesen. In dem Moment wurde ich von ihm zur Seite gedreht, er schob meinen Mini hoch und drang in meine Fotze ein, mein Stöhnen zu einem Aufschrei brachte meinen gesamten Körper zum Beben.

Er ließ kurz ab und hielt mir das Taschentuch an die Nase, während ich drei tiefe Züge inhalierte. Sein harter, praller Schwanz drang tief in meine Muschi ein und schon wieder schrie ich auf, in diesem Moment legte er mir den Gürtel meiner Tasche um meinen Hals und zog zu. Sein Harter Schwanz drang immer tiefer in mir ein, fester und schneller begann er in mir rein zustoßen. Er befolgte meinen Wunsch und ich bekam keine Luft mehr, das Poppers wirkte unheimlich geil und wirbelte mir meinen Palast durch einander. Davon hast du also geträumt Fräulein Gies, dann will ich dir mal ein unvergessliches Geschenk bereiten.

Die ganze Situation, Sex mit Poppers und dabei Stranguliert zu werden, so dass ich durch den aufsteigenden Orgasmus alles um mich herum vergaß. Ich spürte, dass meine Kraft und Stärke nachließen, meine Muskeln begangen zu zittern. Ich knickte mit meinen Stöckelschuhen weg und war ihm ausgeliefert. Ich spürte seinen Saft in mir einströmen, danach zog er seinen Penis aus mir heraus.

Auch mein Orgasmus ließ nicht auf sich warten und ich fühlte meine Fotze jucken, dabei tropfte sein Saft aus mir heraus auf den Boden. Kurz darauf ließ er den Gürtel locker, ich rang nach Atemluft und sackte dabei auf meine Knie, ich war ein wenig gedemütigt, hatte keine Ahnung gehabt wie hilflos ich mir vorkommen würde. Als ich mich vorbeugte um mich wieder anzuziehen, fingerte er mich noch kurz und intensiv in den Arsch. Es kam so überraschend, dass ich nur Stöhnen konnte und es nochmal in mir juckte.

Als sich dann der Fahrstuhl wieder in Bewegung setzte fühlte ich mich wie eine Fotze die beschmutzt wurde, fand es aber erregend und geil. Keiner durfte dies erfahren, niemand weiß etwas über meine Veranlagung. Er stieg in der 8`ten Etage aus ohne etwas zu sagen. Als ich ihn in den nächsten Tagen sah, begann mein Körper jedes Mal von Neuem zu zittern und ich hoffte immer wieder das der Fahrstuhl stecken bleibt, wenn wir zusammen drin stehen. Wir haben es noch oft so getrieben, leider zog ich ungefähr ein Jahr später aus und zog nach Bern. Ich denke oft zurück an die bizarren Treffen im Fahrstuhl, an meine wahr gewordene Träume. Ein Geheimnis welches ich heute mit euch allen teilen wollte.

Hat dir die BDSM Geschichte gefallen? Bitte bewerte sie!

Aktuelle Bewertung: 5/5 (bei 3 Bewertungen)

Bisher gibt es leider noch keine Bewertungen.

Diese BDSM Geschichte wurde von DianaGies veröffentlicht.

Erzähle auch anderen von unserem BDSM Blog und empfehle uns auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp

BDSM Blog

BDSM Geschichten

devote Kontakte

Dominante Kontakte

BDSM Videos

Werde Teil der BDSM Community