Was ist Pegging? ღ Wenn der Mann auf allen Vieren kniet

Veröffentlicht am 22. April 2022
Was ist Pegging? - Wenn der Mann auf allen Vieren kniet
Was ist Pegging? ღ Wenn der Mann auf allen Vieren kniet Inhaltsverzeichnis

Dass männliche Subs innerhalb von Sessions gerne die Kontrolle abgeben, ist allseits bekannt. Aber was ist Pegging? Dabei handelt es sich um die anale Penetration von devoten Männern – und hierfür stehen Frauen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. In diesem Artikel erfährst du, was es mit diesem Fetisch auf sich hat.

Die Bedeutung dieser Sexpraktik

Die Bedeutung von Pegging bezieht sich auf die männliche Penetration des Anus. Richtig gelesen – Männer nehmen die Position auf allen Vieren oder auf dem Rücken liegend ein und lassen die dominante Frau machen. Beim BDSM wird diese Praktik auch gerne in Verbindung mit Zwangsfeminisierung genutzt, bei der Männer die andere Seite beim Sex kennenlernen. Statt selbst zuzustoßen, geben sie sich gegenüber ihrer Partnerinnen devot und halten bereitwillig die Hinterpforte hin. 

Die Frage: „Was ist Pegging?“, lässt sich also damit beantworten, dass die Frau den Mann anal penetriert. Das beinhaltet beim BDSM in der Regel ebenfalls, dass die Dame ihren Partner verbal erniedrigt. Pegging gehört demnach unter anderem zum Sissy Training, bei dem der Mann wie eine Frau behandelt und genommen wird. Er gibt die Kontrolle ab und überlässt der Frau dabei konsequent die dominante Rolle.

Du bist devot und möchtest Pegging real erleben oder dir Videos von anderen devoten Männern ansehen, welche von dominanten Frauen genommen werden? Dann melde dich jetzt bei unserer BDSM Community an!

Was ist Pegging? So bereitest du dich darauf vor

Vielleicht möchtest du die Antwort auf die Frage: „Was ist Pegging?“ am eigenen Leib spüren. Viele Männer empfinden es als sehr reizvoll, einmal den Perspektivwechsel zu erleben und sich einer Dame komplett hinzugeben. Es ist als Kerl auch keine Schande, wenn du neugierig bist und diese Erfahrung sammeln möchtest. Immerhin ist der Anus und der enthaltene G-Punkt ähnlich dem G-Punkt einer Frau und löst ein wahnsinnig intensives Gefühl aus. 

Wichtig ist dabei, dass die Frau nicht direkt den Hintereingang stürmt, sondern sich langsam rantastet. Dazu bietet sich beispielsweise der Rimjob an, bei dem die Frau ihren Partner erst mit der Zunge liebkost. Die Bedeutung von Pegging ist schließlich nicht, dass der Mann vor Schmerzen aufschreit, sondern die andere Seite beim Sex kennenlernt.

Allerdings kann das erste Mal dennoch mit leichten Schmerzen verbunden sein, was du unbedingt kommunizieren musst. Benutzt die Frau zum Beispiel zu wenige Gleitgel, kann es zu einer intensiven Reibung des Rektums kommen. Bevor es jedoch zum analen Stoßfest durch die Frau kommt, gilt es den Hintereingang zu säubern. Mit einer Analdusche sorgst du dafür, dass du unerwünschte Reste weg spülst, was für beide durchaus angenehmer ist. 

Die Bedeutung hängt nicht damit zusammen, dass die Frau nur die Finger oder sogar die ganze Hand zum Fisten benutzt. Es gibt verschiedene Hilfsmittel, mit denen die Dame den Mann von hinten ausfüllen kann. Eines der beliebtesten Anal Toys ist der Strapon – ein Dildo zum Umschnallen, durch den die Frau letztendlich quasi auch einen Penis besitzt. Dieser ist sehr beliebt, um dem Partner zu zeigen, wie sich eine Frau beim Analsex fühlt und in verschiedenen Größen erhältlich. 

Es empfiehlt sich aber, dass die dominante Frau vorab mit dem Analfingern beginnt, um den Partner auf die Penetration vorzubereiten. Es gibt alternativ natürlich auch verschiedene Toys in unterschiedlichen Größen, um die Analdehnung zu vollführen. 

Was ist Pegging? Den Mann restlos entleeren

Die Antwort auf die Frage „Was ist Pegging?“, kann auch die Zwangsentsamung sein. Ein Mann kann mehrmals kommen, aber beim Sex niemals das komplette Samensekret absondern. In der Prostata bleibt immer ein kleiner Rest – bis die Frau mit Pegging beginnt. Dadurch stimuliert sie die Prostata und sorgt dafür, dass auch das restliche Sekret seinen Weg nach draußen findet. Sich dem Pegging zu beugen, sorgt als angenehmer Nebeneffekt sogar Krebs vor. 

Welche Bedeutung hat Pegging: 

  • Der Mann wird anal penetriert
  • Kann mit einem Strapon oder Anal Toys erfolgen
  • Dient der Feminisierung oder dem Prostata Melken

Sofern du neue Erfahrungen machen möchtest, solltest du es unbedingt einmal ausprobieren. Bei unserer BDSM Community kannst du hierfür eine geeignete Bizarrlady suchen, die gerne die Rollen mit dir tauschen wird.

Erzähle auch anderen von unserem BDSM Blog und empfehle uns auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp

BDSM Blog

BDSM Geschichten

devote Kontakte

Dominante Kontakte

BDSM Videos

Werde Teil der BDSM Community