Keuschheitsgürtel ღ das Höschen für Abstinenz

Veröffentlicht am 25. März 2022
Keuschheitsgürtel – das Höschen für Abstinenz
Keuschheitsgürtel ღ das Höschen für Abstinenz Inhaltsverzeichnis

Kontrollverlust und Machtentzug sind gängige Praktiken beim BDSM und quasi schon an der Tagesordnung bei Sessions. Der Keuschheitsgürtel ist dabei ein beliebtes Hilfsmittel, um Subs die eigene Penetration zu untersagen. Wie er eine Session bereichert und warum er für männliche und weibliche Doms und Subs ein Must-Have ist, verraten wir jetzt. 

Der Keuschheitsgürtel als Zeichen des Besitzes

Ein Blick in die Geschichte gibt keinen klaren Aufschluss, wann der Keuschheitsgürtel für welche Zwecke diente. Es ranken sich Mythen, die bis ins 15. Jahrhundert reichen und in denen die Keuschhaltung bei Unzucht erfolgte. Anderen Geschichten zufolge hatte er die Aufgabe, Prostituierten die Arbeit zu untersagen. Oder war der Gürtel doch ein Schutzmechanismus, um Vergewaltigungen vorzubeugen? 

In der Gegenwart hat er einen Zweck – er entzieht Subs die Macht, sich selbst zu stimulieren. Der Besitz des Intimbereichs geht dabei komplett an den dominanten Part über. Ob es sich dabei um Frauen oder Männer handelt, spielt keine Rolle. In einer FLR Beziehung, in der die Frau die 24/7 die Oberhand hat, entzieht sie ihrem Mann damit die Männlichkeit. Sie allein bestimmt, wann er den Keuschheitsgürtel ablegt – und sei es lediglich zum täglichen Duschen. Gleiches gilt im Übrigen auch für eine 24/7 Sklavin.

Sobald die Vorrichtung sitzt, wird sie mit einem Schloss verschlossen. Das bedeutet im Klartext, dass der Gürtel ausschließlich mithilfe des zugehörigen Schlüssels geöffnet werden kann. Übernimmt die Frau den dominanten Part, handelt es sich umgangssprachlich auch um eine Schlüsselherrin. Ein Mann, der den Schlüssel aufbewahrt und somit den Intimbereich seiner devoten Partnerin zu seinem Besitz erklärt, nennt sich Keyholder. 

Du bist an der aktiven oder passiven Keuschhaltung interessiert? Dann melde dich jetzt bei unserer BDSM Community an!

So setzt du den Keuschheitsgürtel ein

Den Keuschheitsgürtel nur anlegen und dann die Macht übernehmen? Wer sagt, dass du eine Session nicht noch intensiver gestalten kannst. Der Kontrollverlust alleine wirkt sich auf Subs schon extrem erregend aus – aber es geht noch besser. 

Die Sub zieht ihn wie eine gewöhnliche Unterhose an und dann verschließt du ihn. Vorab kannst du jedoch auch Tunnelspiele vorbereiten. Prozesse, die du und der Sub nicht selbstständig stoppen können. Wie wäre es beispielsweise mit dem Einsatz von Brennnesseln? Dabei reibst du vorab Brennnesseln in den Keuschheitsgürtel und ziehst ihn anschließend deiner Sub an. Die freigesetzten Öle lösen ein Brennen im Intimbereich aus, dass viele Bottoms als luststeigernd verspüren. Natürlich kann zuvor auch zum Beispiel Ingwer in den Anus eingeführt werden, was ebenfalls ein Brennen verursachen kann.

Etwas, was sowohl einen Mann, als auch Frauen in der passiven Rolle in den Wahnsinn treiben kann. Deshalb solltest du solche Zusätze vorab mit deinem Gegenüber absprechen, da die Session sonst ein ungewolltes, unangenehmes Ende nehmen kann. 

Verschiedene Modelle für Männer und Frauen

Es gibt verschiedene Ausführungen, die sich je nach Geschlecht unterscheiden. Für Frauen gibt es zum Beispiel den Keuschheitsgürtel, bei dem ein Dildo integriert ist. Einmal angelegt werden Frauen als Sub so dauerhaft penetriert, kommen aber nicht zum Höhepunkt. 

Für einen Mann sind unter anderem die Gürtel beliebt, in denen sich Anal Toys befinden. Während des Tragens stimuliert ein Plug oder Dildo die Prostata. Eine permanente Erregung – und der Mann darf und kann sich nicht davon befriedigen. 

Ein Keuschheitsgürtel ist vom Prinzip her komplett ungefährlich. Er ist nicht mit Schmerzen verbunden und dient lediglich dem Machtentzug und der Unterwerfung. Die solltest du allerdings nicht überstrapazieren. Es ist gerade beim TPE BDSM verlocken, die Sub über Tage keusch zuhalten. Körperhygiene und die Pflege sind bei Spielchen mit dem Keuschheitsgürtel jedoch das A und O. Er verhindert schließlich keine Lusttropfen beim Mann oder Vaginalausscheidungen bei Frauen. 

Folgende Dinge solltest du daher beachten: 

  • Den Gürtel nicht ununterbrochen tragen
  • Nach jeder Session gründlich reinigen
  • Erweiterungen wie Tunnelspiele vorab mit dem devoten Part besprechen

Während es für Frauen leider nur sperrige Ausführungen gibt, gibt es für den Mann auch eine mobile Version. Der Peniskäfig erfüllt den gleichen Zweck wie ein Keuschheitsgürtel und verhindert die Erektion und die Selbstbefriedigung.

Rimba Keuschheits-Slip mit Ouvert-Schnitt
Preis: € 49,99 Jetzt bei Eis.de kaufen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rimba Keuschheitsslip mit Schloss
Preis: € 64,99 Jetzt bei Eis.de kaufen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar Jetzt bei Eis.de kaufen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rimba Keuschheitsslip mit Schloss
Preis: € 69,99 Jetzt bei Eis.de kaufen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rimba Keuschheitsslip mit Analplug, M/L
Preis: € 66,99 Jetzt bei Eis.de kaufen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rimba Sexy Keuschheits-Slip
Preis: € 43,99 Jetzt bei Eis.de kaufen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rimba Keuschheitsslip mit Schloss, S/M
Preis: € 58,99 Jetzt bei Eis.de kaufen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rimba Keuschheitsslip mit Schloss und Kfig
Preis: € 74,99 Jetzt bei Eis.de kaufen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rimba Keuschheitsslip mit Schloss
Preis: € 74,99 Jetzt bei Eis.de kaufen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2022. Die Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Erzähle auch anderen von unserem BDSM Blog und empfehle uns auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp

BDSM Blog

BDSM Geschichten

devote Kontakte

Dominante Kontakte

BDSM Videos

Werde Teil der BDSM Community