Gummifetisch ღ vom Geruch bis zum Tragen ein erregendes Gefühl

Veröffentlicht am 24. November 2021
Der Gummifetisch – vom Geruch bis zum Tragen ein erregendes Gefühl
Gummifetisch ღ vom Geruch bis zum Tragen ein erregendes Gefühl Inhaltsverzeichnis

Der Gummifetisch ist beim BDSM weit verbreiteter als du vielleicht annimmst. Erotische Accessoires und ganze Dresses aus dem Material sind gang und gäbe und gehören schon fast zum guten Ton. Wo dieser Fetisch eine Rolle spielt und wie ihn seine Anhänger ausleben, erfährst du in diesem Artikel. 

Was denkst du, was eine Domina trägt? Richtig, auch bei den beliebten schwarzen Outfits handelt es sich um Latexkleider, die aus Gummi bestehen. Während sie das Gefühl des engen Materials auf der Haut genießt, wirkt sie gleich viel herrischer und dominanter. Auf der anderen Seite ist der Sub, den schon der Anblick seiner dunklen Herrin erregt. 

Der Gummifetisch deckt eine breite Palette an Reizen ab, die mit ihm stimuliert werden. Das gilt sowohl für die Haptik, also das Berühren, als auch für den Geruch. Auf welcher Ebene der submissive Teil angesprochen wird, ist demnach unterschiedlich. Durch die richtige Beleuchtung kann eine Domina sogar den visuellen Effekt verstärken. 

Der Sklave in Verbindung mit dem Gummifetisch

Auch der Sklave kann in einer Session seinen Gummifetisch frei ausleben und seinem Dom obendrein etwas Gutes tun. Dabei handelt es sich um eine Form von Kink BDSM. Ein Kink bezeichnet eine Abweichung des „normalen“ Sexualverhaltens. Dabei lässt sich der Sub von seinem Dom zum Beispiel zu einer menschlichen Gummipuppe machen. In solchen Sessions erhält der devote Part einen Ganzkörperanzug aus dem engen Material.

Wusstest du, dass das Material wie eine zweite Haut sitzt? Greift der Dom in dem Moment zu einer Peitsche oder einem Paddel, spürt sein Gegenüber die Schläge wesentlich intensiver. Auch im Bereich der Toys findet sich das Material immer wieder. So besteht beispielsweise ein Ball Gag oft ebenfalls aus Gummi. Der Knebel stellt die Subs somit nicht nur ruhig – er stimuliert auch verschiedene Ebenen, auf denen der Gummifetisch beruhen kann.

Du hast einen Fetisch für Gummi und möchtest diesen gerne gemeinsam mit einem Partner ausleben? Dann melde dich jetzt bei unserer BDSM Community an!

Auf zur Klinik, um den Fetisch auszuleben

Eine Art des Rollenspiels kann zum Beispiel in einer BDSM Klinik stattfinden. Während du dich scheust, einen Termin beim Doktor zu vereinbaren, lässt du dich vielleicht lieber von einer Bizarrärztin behandeln. Frauen, die sexy Kittel aus Latex tragen und Männern Behandlungen in aller BDSM Manier unterziehen sind Erotik pur. Von der Prostatamassage bis zum Eingipsen diverser Körperteile ist bei diesen Sessions alles möglich. Auch als weiße Erotik bekannt, handelt es sich dabei um helle Outfits.

Die Frauen, die du beim Kliniksex findest, haben nicht nur einen medizinischen Background, sondern obendrein häufig auch einen Gummifetisch. Ohne diesen würden sie es nicht als erregend empfinden, die erotischen Kittel und die Handschuhe zu tragen. 

Verschiedene Arten von Gummifetisch

Keine Sorge – nur, weil du beim Sex auf ein Kondom bestehst, hast du noch lange keinen Gummifetisch. Aber genau solche kleinen Alltagsgegenstände können schon zur Besänftigung des Fetisch dienen. Kannst du dir vorstellen, dich an einem Luftballon zu reiben, um dich sexuell zu stimulieren? Es gibt ihn somit auch abseits des BDSM – aber dich interessiert wahrscheinlich eher, wie du ihn als Domina oder Sklave auslebst. 

Der Fetisch beinhaltet: 

  • Das Berühren 
  • Das Riechen 
  • Das Tragen 
  • Die eigene Interaktion

Wie du siehst, handelt es sich beim Gummifetisch um eine facettenreiche Vorliebe.

Erzähle auch anderen von unserem BDSM Blog und empfehle uns auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp

BDSM Blog

BDSM Geschichten

devote Kontakte

Dominante Kontakte

BDSM Videos

Werde Teil der BDSM Community