CBT Sex Videos ღ Hier geht es den Männern an die Kronjuwelen

Veröffentlicht am 3. November 2021
CBT Sex Videos - Hier geht es den Männern an die Kronjuwelen
CBT Sex Videos ღ Hier geht es den Männern an die Kronjuwelen Inhaltsverzeichnis

Du hast bestimmt schon einmal von CBT Sex gehört, aber kannst dir darunter nicht wirklich etwas vorstellen. Um das zu ändern, gibt es aber natürlich Videos, welche du dir direkt nach deiner Anmeldung bei unserer BDSM Community ansehen kannst. Frauen toben sich bei diesen Videos an den empfindlichsten Körperregionen der Männer aus, so dass du bei diesem Anblick ganz sicher mit den devoten Männern Mitleid haben wirst. Aber vielleicht stehst du ja genau auf eine solche Behandlung und der Gedanke, dass dir wohlmöglich nur vom Zusehen das Skrotum schmerzt erregt dich? 

Für dominante Frauen und männliche Subs ist die Penis- und Hodenfolter eine der besten Sessions überhaupt. Dass Schmerzen für den passiven Teil wie ein Lust-Katalysator wirkt, weißt du wahrscheinlich bereits. Wie sich das Ganze auf die Erregung auswirkt, kannst du dir nun zudem in unseren CBT Sex Clips selbst ansehen oder bei unserer BDSM Community sogar Kontakte knüpfen, um sich selbst einmal einer solchen BDSM Praktik hinzugeben!

Cock and Ball Torture – immer auf die Weichteile

Skrotum und Glied sind die empfindlichsten Stellen des männlichen Körpers und der Mittelpunkt dieser Sessions. Was des Mannes Heiligtum darstellt, ist bei der Cock und Ball Torture für die Frau Freiwild. Für Damen sind die Clips unter Umständen reinstes Lehrmaterial und für Männer etwas, was Neugier weckt. Sieh dir zum Beispiel an, wie der Mann mit einem Ball Gag auf dem Stuhl sitzt, welcher seine Schreie eindämmt. Währenddessen steht seine Herrin vor ihm und drückt mit einem ihrer High Heels wiederholt auf Hoden und den Penis.

Wie die Domina dabei vorgeht, liegt alleine in ihrem Ermessen. Als passiver Part ist es lediglich deine Aufgabe, die Schmerzen zu ertragen. Wahrscheinlich setzt in dem Moment Adrenalin ein und wird in den Pausen von Endorphinen abgelöst. Genau hierdurch entsteht das erregende Gefühl eines Subs während der Cock and Ball Torture.

Die Bedeutung dieser Behandlung

Die Bedeutung von CBT Sex wird in den Videos vermutlich schnell klar. Denkbar ist neben einer sitzenden Position natürlich auch, dass der Mann auf dem Bett fixiert liegt und dabei die Beine weit gespreizt hat. Sobald du siehst, wie die Frau über ihm steht und in seine Weichteile tritt, wirst du wahrscheinlich wissen, dass es bei dieser BDSM Praktik nicht ums Streicheln geht. 

Zur Cock and Ball Torture gehört, wie du dir womöglich schon denkst, oft auch das Ballbusting. Beobachte in den Videos, wie die Frau das Skrotum des Mannes quetscht und malträtiert. Vielleicht reizt es sich dich ja sogar zu beobachten, wie sich die Subs dabei vor Schmerzen winden und schreien. 

Toys für intensiven CBT Sex

Du wirst in den Clips wahrscheinlich diverse Toys sehen, welche die Frauen bei der CBT einsetzen. Wohlmöglich denkst du jetzt an klassische Hilfsmittel zur Hodenfolter, wie zum Beispiel einen Stretcher. Kannst du dir aber auch vorstellen, was kleine elektrische Impulse im Intimbereich auslösen? Beim Elektrosex entsteht ein Reiz, der bei jedem Impuls die Muskeln im Glied stimuliert. Ganz zu schweigen von den Nervenenden, die im Skrotum verlaufen.

In den Clips unserer BDSM Community wirst du erfahren, was Elektrosex bei der Cock and Ball Torture bedeutet. Eine Form, bei der die Frau ihren Sub mit Elektroreizen penetriert und sein Schmerzempfinden auf die Probe stellt.

Die Clips zeigen dir: 

Wahrscheinlich bist du jetzt neugierig und willst mehr über die CBT erfahren? Direkt nach deiner Anmeldung kannst du mit Gleichgesinnten in die Welt der dunklen Erotik abtauchen und kannst herausfinden, ob diese oder auch andere Praktiken deinen Geschmack treffen.

Erzähle auch anderen von unserem BDSM Blog und empfehle uns auf Social-Media und WhatsApp weiter! →

Facebook
Twitter
WhatsApp

BDSM Blog

BDSM Geschichten

devote Kontakte

Dominante Kontakte

BDSM Videos

Werde Teil der BDSM Community